Archivierter Artikel vom 03.12.2017, 19:39 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Bitteres Ende nach starkem Beginn

Bitterer kann ein Team nicht verlieren. Sieben Sekunden sind in der IGS-Halle noch zu spielen, als die Referees auf Strafecke gegen den Kreuznacher HC entscheiden. Bis sich die Hockeyspielerinnen positioniert haben, ist die Uhr längst abgelaufen, doch der Dürkheimer HC darf den Standard natürlich noch ausführen. Alle sind aufs Höchste gespannt, dann die Hereingabe, ein Schlag von Laura Pfaff – und der Ball liegt im Tor. Es ist die allerletzte Aktion der Partie, angepfiffen wird danach nicht mehr. Die Gäste können ihr Glück kaum fassen, schreien ihre Freude laut heraus. Kein Wunder, schließlich ist ihnen mit dem 3:2 (0:2) der erste Sieg in der Zweiten Regionalliga gelungen.

Von Tina Paare Lesezeit: 3 Minuten