Archivierter Artikel vom 14.06.2019, 16:29 Uhr
Bad Kreuznach

Bitte nicht zweistellig

Das Hinspiel endete 0:20. Ein ähnliches Ergebnis wollen die Hockeyspieler des Kreuznacher HC im Rückspiel der zweiten Regionalliga gegen Spitzenreiter Hanauer THC vermeiden. „Es sollten nicht mehr als zehn Gegentore werden, und ich bin da auch ganz zuversichtlich“, sagt KHC-Trainer Alexander Jacob vor der Partie, die am Sonntag um 11 Uhr im Salinental angepfiffen wird.

Er begründet seinen Optimismus mit dem KHC-Personal: „Zwar haben mir keine ehemaligen Zweitliga-Spieler zugesagt, aber die Mischung aus jungen und älteren Akteuren wird stimmen.“ Stand jetzt muss Jacob selbst nicht spielen, kann seine Knieprobleme auskurieren. „Es bringt mehr, wenn ich das Team von außen anleite“, sagt der Coach, der die Hanauer für das beste Team der Liga hält. olp