Kaiserslautern

4. Verbandsliga: VfL gewinnt Spitzenspiele

Der VfL Bad Kreuznach hat sich in der vierten Hockey-Verbandsliga eine glänzende Ausgangsposition im Kampf um den Titel erspielt. In Kaiserslautern landete der Spitzenreiter zwei überzeugende Siege gegen direkte Konkurrenten.

Bereits gegen den TSV Schott Mainz III lief es beim 8:1 wie am Schnürchen. Torjäger Daniel Radmann wurde von seinen Nebenleuten immer wieder gekonnt in Szene gesetzt. Im vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft gegen die punktgleiche TSG Kaiserslautern III setzte der VfL die taktischen Vorgaben von Trainer Thorsten Ackermann glänzend um. Die sichere Defensive war beim 3:0 der Trumpf, hinzu kamen ein vorbildlicher kämpferischer und läuferischer Einsatz. Vor allem Georg Schmidt überzeugte. Die Treffer verbuchten Radmann (6), Mike Göring (2), Kai Fleischmann (2) und Andreas Matthias. Der abschließende Spieltag steigt am 8. Februar in Mainz. olp