Archivierter Artikel vom 11.10.2015, 21:48 Uhr
Plus
Kastellaun

Zigelis hat maßgeblichen Anteil am Kastellauner Heimsieg

Nach drei Niederlagen in Folge hat die HSG Kastellaun/Simmern in der Handball-Oberliga wieder jubeln können: Mit 26:23 (13:14) bezwang die HSG in Kastellaun den Mitaufsteiger HSG Worms und feierte im sechsten Spiel den zweiten Sieg, mit nunmehr 4:8 Punkten rückte das Team von Mirza Cehajic auf den elften Tabellenplatz vor. Der bosnische Spielertrainer musste aufgrund einer Sperre die Partie gegen Worms auf der Tribüne verfolgen. Die meiste Zeit im ersten Durchgang führte Kastellaun, nach rund 17 Minuten stand es 10:8 für die Burgstädter. Doch Worms ließ sich nicht abschütteln und drehte noch fast mit der Halbzeitsirene die Partie. Mit einem 13:14-Rückstand ging es für Kastellaun in die zweite Hälfte, wo die Begegnung bis zur 48. Minute und dem Stand von 19:19 ausgeglichen verlief. Doch dann legte Kastellaun dank Torwart Julian Kölsch und Rückraum-Akteur Andrius Zigelis einen 5:0-Lauf hin. Beim Stand von 24:19 war die Partie nach 55 Minuten entschieden. Der litauische Nationalspieler Zigelis, von dem Cehajic vor der Partie eine Leistungssteigerung eingefordert hatte, war nicht nur wegen seiner sechs Treffer einer der HSG-Matchwinner. Ausführlicher Bericht folgt.