Archivierter Artikel vom 17.11.2017, 16:22 Uhr
Plus
Weibern

Weiberner fühlen sich gegen die HSG Römerwall als Außenseiter

Nach dem Abstieg aus der Rheinlandliga wird die Luft für die Handballer des TuS Weibern mittlerweile selbst in der Verbandsliga allmählich dünn. Angesichts des schwierigen Heimspiels gegen den Tabellenzweiten HSG Römerwall am Samstag um 19.30 Uhr könnte sich die Atemnot der Eifeler noch verschärfen. Für die Handballfans der Region bleibt da nur Nostalgie übrig, denn einst zählte die Begegnung zu den Klassikern gemeinsamer Ober- und Regionalligazeiten.

Lesezeit: 1 Minuten