Archivierter Artikel vom 10.05.2015, 13:40 Uhr
Plus
Koblenz/Weibern

Vulkan-Ladies kurz vor der Zweitklassigkeit

Manfred Sattler schätzt klare Worte. Der Mann will sich nicht mehr mit aufwendigen Rechenspielen abmühen, an den Verbleib in der Handball-Bundesliga glaubt der Geschäftsführer der Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern nach der 22:25 (7:14)-Heimniederlage gegen die TPSG Frisch Auf Göppingen nicht mehr: „Diese Mannschaft hat gezeigt, dass sie keine wichtigen Spiele gewinnen kann. Wir müssen uns vorhalten lassen, den Kader vor der Saison falsch zusammengestellt zu haben.“

Lesezeit: 3 Minuten