Archivierter Artikel vom 18.08.2017, 14:30 Uhr
Kleinich

Viktoria Hoemann ist die vierte Neue bei der HSG Hunsrück

Frauenhandball-Oberligist HSG Hunsrück aus Irmenach und Gösenroth kann mit Viktoria Hoemann (links) zwei Wochen vor dem Saisonstart am 2. September um 20 Uhr in Kleinich gegen die SG Mainz-Bretzenheim den vierten Neuzugang präsentieren: Die 20-jährige Linksaußen Hoemann, die auf der Polizeischule auf dem Hahn arbeitet und 2015 Deutscher Meister mit den A-Juniorinnen von Bayer Leverkusen wurde, schließt sich dem Team von Sascha Burg (Mitte) an.

Zudem sind wie berichtet (von rechts) Melissa Gräber, Laura Vollrath und Judith Schmiedebach neu bei der HSG Hunsrück. Die Vorbereitung bei Burgs Team läuft sehr gut, die „Mädels sind sehr fleißig“, lobt der Trainer. Am heutigen Samstagmorgen testet der Oberligist um 10.30 Uhr in Kleinich gegen den Rheinhessenligisten TuS Kirn, am Sonntag fahren die Hunsrückerinnen zum Testspiel in Pforzheim (Oberliga Baden-Württemberg). bon Foto: HSG