Archivierter Artikel vom 12.11.2017, 19:16 Uhr
Plus
Bad Sobernheim

Vier Tore verkürzt, am Ende 29:30 verloren: HSV rennt bei Aufholjagd die Zeit davon

Es war ein Wettlauf gegen die Zeit für den HSV Sobernheim. Tor um Tor kämpfte er sich heran, verkürzte von 25:30 auf 29:30, doch die Schlusssirene in der Dümmler-Halle stoppte die Aufholjagd der Handballer jäh. „Das war bitter am Ende. Ich bin sicher, dass wir das Spiel noch gedreht hätten, wenn es ein oder zwei Minuten länger gedauert hätte“, sagte HSV-Trainer Yannick Nyquist. So aber verließen die SF Budenheim III das Parkett als Sieger und überflügelten durch den 30:29 (18:13)-Erfolg den HSV in der Verbandsligatabelle.

Lesezeit: 2 Minuten