Archivierter Artikel vom 04.02.2019, 14:20 Uhr
Gerolstein

TV Welling bleibt an Trier dran

Die Rheinlandliga-Handballerinnen des TV Welling bleiben im Titelrennen. Mit dem 21:16 (13:11)-Sieg beim SV Gerolstein zogen die Maifelderinnen wieder mit Spitzenreiter DJK/MJC Trier II gleich, beide Teams weisen 20:2 Punkte auf. Am Sonntag (17 Uhr) tritt der TV Welling zum Auswärtsspiel bei der HSG Kastellaun/Simmern an.

Erwartungsgemäß spielten die Maifelderinnen in Gerolstein ihre Überlegenheit in der Anfangsphase aus. Nach sieben Minuten führte der TVW mit 4:1. Kurz darauf schied Antonia Schmitz wegen einer schweren Verletzung aus. Die Mannschaft fand nicht mehr zum Spielfluss und zeigte Nerven. Es kam zu vielen unnötigen Ballverlusten und zu insgesamt sechs vergebenen Siebenmetern.

In der 20. Minute erzielte der SV Gerolstein den Treffer zum 9:9- Ausgleich. In der 44. Minute gingen die Gastgeberinnen sogar mit 15:14 in Führung. Die Wellinger Spielerinnen zeigten in der Schlussphase wieder eine bessere Leistung in der Abwehr und fingen einige Bälle ab. Am Ende steht ein hart erarbeiteter 21:16-Auswärtssieg zu Buche.

TV Welling: Schmitt; Laubenthal (3), Schmitz (1/1), Krechel, Lenzen, Schmitt (7/3), Daun (5/3), Mannheim (4), Luginger (1), Rauert.