Archivierter Artikel vom 14.05.2018, 16:29 Uhr
Plus
Engers

TV Engers darf am Pfingstmontag „nachsitzen“

Einen Sieg mit zehn Toren Vorsprung hätten die Handballerinnen des TV Engers im letzten Aufstiegsspiel zur Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar gebraucht, um Saarlandmeister HG Saarlouis noch zu überholen und sich den zweiten Aufstiegsplatz zu sichern. Nach einem fabelhaften Schlussspurt lag der Rheinlandmeister beim Schlusspfiff mit 28:19 (12:10) vorn, was bei Spielerinnen und Fans in der mit fast 300 Zuschauern gefüllten Engerser Sporthalle Enttäuschung auslöste. Nur bei einem nicht: Paul Ganzer, der Engerser „Mister Handball“, behauptete strahlend: „Jetzt gibt's ein Entscheidungsspiel.“ Seine Begründung: „Saarlouis und wir haben nach der Dreierrunde eine Tordifferenz von minus sieben.“

Lesezeit: 3 Minuten