Archivierter Artikel vom 22.10.2018, 18:02 Uhr
Plus
Birkenfeld

TV Birkenfeld: Ärger über rutschigen Hallenboden

Souverän hat der TV Birkenfeld in der Handball-Verbandsliga Saar die HSG Nordsaar II besiegt. 28:21 hieß es am Ende, und trotzdem machte sich bei den Birkenfeldern Unzufriedenheit breit. Diese Unzufriedenheit hatte freilich nichts mit der sportlichen Situation von 6:4 Punkten und schon gar nichts mit dem Heimsieg zu tun. Schuld war der Hallenboden in der Birkenfelder Sporthalle am Berg, den TVB-Trainer Lars Kraus als Zumutung empfindet. „Der Hallenboden ist extrem rutschig und birgt deshalb enorme Verletzungsgefahr. Am Wochenende hat es wieder einen unserer Spieler und einen gegnerischen Akteur mit Muskelverletzungen erwischt, die für mich ursächlich mit dem rutschigen Boden zu tun haben“, schimpft Kraus und legt nach: „Es ist wirklich eine Katastrophe, wir können oft nicht einmal ordentlich trainieren.“ Warum der Boden so glitschig ist, ist für Kraus sonnenklar. „Er ist staubig und gehört in meinen Augen schlicht und ergreifend öfter geputzt.“ Verantwortlich dafür wäre die Kreisverwaltung, die laut Kraus aber keine Veranlassung sieht, den Boden häufiger zu pflegen. „Selbst nass aufwischen dürfen wir auch nicht“, ärgert sich Kraus und sagt: „Ich finde das nicht in Ordnung.“

Lesezeit: 2 Minuten