Archivierter Artikel vom 25.02.2018, 19:34 Uhr
Plus
Diez

TuS-Reserve lässt sich „einschläfern“

Eine unnötige 24:28 (14:11)-Heimniederlage leistete sich die Reserve des TuS Holzheim in heimischer Umgebung gegen die HSG Steinbach/Kronberg/Glashütten. „Unglaublich, dass der Gegner für sein Alte-Herren-Spiel belohnt wurde“, konnte TuS-Trainer Christian Bittkau hinterher kaum fassen, dass seine Youngster tatsächlich leer gegen die Dreier-Kombinierten aus dem hohen Taunus ausgegangen waren. Denn die Ardecker waren in Durchgang eins klar der Chef auf der Platte und stürzten die HSG mit konsequentem Tempospiel von einer Verlegenheit in die andere. 11:4 hieß es nach gerade einmal einer gespielten Viertelstunde im Diezer Sportzentrum. Bittkaus Taktik, den Bundesliga-erfahrenen Gäste-Spielertrainer Sebastian Lindner – einst bei Bayer Dormagen unter Vertrag – von Beginn an durch Moritz Rompel in Manndeckung zu nehmen, schien Früchte zu tragen. „Doch dann“, monierte Bittkau, „haben wir uns ungeschickt angestellt, in der Abwehr nicht mehr energisch genug zugepackt, den Ball nicht mehr schnell gemacht und uns zu viele technische Fehler erlaubt.“

Lesezeit: 1 Minuten