Archivierter Artikel vom 28.03.2019, 13:44 Uhr
Bannberscheid

TuS-Frauen müssen zweimal ran

Während die Handball-Männermannschaften der HSG Bad Ems/Bannberscheid am Wochenende spielfrei sind, müssen die Frauen des TuS Bannberscheid in der Rheinlandliga gleich zweimal ran.

Zunächst geht es am Samstag, 14.30 Uhr, nach Kastellaun in den Hunsrück zum Tabellenfünften HSG Kastellaun-Simmern. Die heimstarken Gastgeberinnen sind seit sechs Spielen ungeschlagen und haben Mitte Februar unter anderem den Rangzweiten TV Welling mit 32:29 besiegt.

Am Sonntag, 17 Uhr, folgt dann das Bannberscheider Gastspiel beim Tabellenvierten TV Bassenheim II, an dem die Westerwälderinnen erst am vergangenen Sonntag mit ihrem Heimsieg gegen Mertesdorf vorbeigezogen sind.

„Das werden zwei schwierige und umkämpfte Begegnungen werden“, weiß Bannberscheids Spielertrainerin Melanie Knapp, „da ist keine leichte Partie gegen ein Kellerkind der Liga dabei. Ein solcher Doppelspieltag ist sicherlich nicht schön. Aber es ist nun mal nicht zu ändern. Das Spiel in Kastellaun wurde vor zwei Wochen auf unseren Wunsch hin verlegt, weil am ursprünglichen Termin unsere beiden Torhüterinnen nicht zur Verfügung gestanden haben.“

Christoph Gerhards