Archivierter Artikel vom 07.04.2017, 14:43 Uhr
Bannberscheid

TuS Bannberscheid kann in Mertesdorf locker aufspielen

Bruna Adzija (rotes Trikot), die sich in dieser Szene beim 27:12-Kantersieg des TuS Bannberscheid gegen die HSG Hunsrück II energisch durchsetzt, ist nur eine der blutjungen Spielerinnen, die in dieser Saison in die Rheinlandliga-Mannschaft integriert werden. Spielertrainerin Melanie Knapp hat weitere hoffnungsvolle Talente wie Hannah Schlapp, Sarah Sitzen oder zuletzt auch Sophie Ruckes ins Team eingebaut. Am Samstag um 18 Uhr treten die Westerwälderinnen zu einem Nachholspiel beim Rangneunten HSG Mertesdorf/Ruwertal an.

Die Partie war im Winter wegen eines Defekts an der Heizung in der Mertesdorfer Sporthalle ausgefallen. Der TuS Bannberscheid weist 19:15 Punkte auf und hat den fünften Platz auf jeden Fall sicher, ein Vorrücken auf Rang vier ist noch möglich. gh Foto: Michelle Saal