Archivierter Artikel vom 28.04.2015, 16:48 Uhr
Plus
Holzheim

Trotz des Abstiegs aus der Oberliga: Holzheimer lassen Köpfe nicht hängen

Nun ist es amtlich. Nach genau einem Jahrzehnt muss der TuS Holzheim nach seiner 21:28-Niederlage beim künftigen Drittligisten TV Gelnhausen und dem verpassten Klassenverbleib der HSG VfR/Eintracht Wiesbaden in Liga drei die hessische Handball-Oberliga als Tabellenzwölfter verlassen und wird in ein paar Monaten wieder in der Landesliga Mitte sein sportliches Glück suchen. Wir sprachen mit dem Spielausschuss-Mitglied Gunter Ohl über die mittelfristigen Perspektiven des Vereins und die zukünftige Ausrichtung der Ardecker.

Lesezeit: 4 Minuten