Archivierter Artikel vom 16.02.2018, 14:26 Uhr
Simmern

Stumm stapelt tief vor Derby-Hit

Derby und Spitzenspiel in der Handball-Verbandsliga West: Tabellenführer SG Gösenroth II gastiert am Sonntag um 17 Uhr in Kleinich beim Fünften HSG Irmenach II. Das Besondere: Irmenach II (16:6) hat genauso wenige Minuspunkte wie Gösenroth II (22:6), weil das Team von Jürgen Roth drei Spiele weniger bisher bestritten hat. Dass Roth auf alte Recken wie Timo Stoffel oder Nico Gedert setzt, davon geht Gösenroths Coach Daniel Stumm – bis Oktober noch Spieler bei der Irmenacher Ersten – fest aus.

Stumm stapelt tief: „Irmenach II ist haushoher Favorit, sie spielen mit Harz, das wird ein großer Vorteil für sie sein. Außerdem haben wir Personalsorgen.“ Mit Tino Peltsch, Silas Röhrig und Michael Dreher drohen drei Leistungsträger auszufallen. In der West-Staffel hat noch die Hälfte der Liga gute Titelchancen. Stumm sagt: „Obwohl wir Erster sind, sehe ich Saarburg, Prüm und Irmenach II als die großen Titelkandidaten.“ bon