Simmern

Spitzenreiter hat schweren Stand in Simmern

Auch diese Spiele muss man gewinnen, wenn man Meister werden will: Tabellenführer SV Zweibrücken bekleckerte sich in der Handball-Oberliga beim 22:17-Auswärtssieg beim Abstiegskandidaten HSG Kastellaun/Simmern keineswegs mit Ruhm. Nach 40 Minuten hatte es vor 135 Fans in Simmern sogar 14:14 gestanden. Dank einer starken Abwehrleistung fuhr der Favorit Zweibrücken dennoch die zwei Punkte ein. Die Personalsorgen bei Kastellaun/Simmern vergrößerten sich indes nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Bastian Wendling nach 20 Minuten. Zudem steht der erste Abgang nach der Saison fest: Torjäger Patrick Hess wechselt zum Oberliga-Dritten Sportfreunde Budenheim.

Michael Bongard Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net