Rheinbrohl

Sieg bei HSG Römerwall: HSV steht sicher und knüpft an alte Tugenden an

Handball-Rheinlandligist HSV Rhein-Nette hat bei seinem 25:20 (12:11)-Erfolg im Derby bei der HSG Römerwall nicht nur in die Erfolgsspur zurückgefunden, sondern auch einen wichtigen Schritt für das eigene Selbstbewusstsein getan. Zumal die Andernacher und Plaidter einige Widrigkeiten wegsteckten, sodass HSV- Trainer Hermann-Josef Häring am Ende glücklich und zufrieden war: „Obwohl wir einige Ausfälle zu beklagen hatten und die Partie für uns schlecht losging, haben wir uns nie aus der Ruhe bringen lassen und an unsere alten Tugenden angeknüpft“, verkündete ein stolzer Häring, der mit insgesamt zehn Spielern auskommen musste. Kurzfristig waren Dustin Keip (beruflich) und Fabian Exenberger (Grippe) ausgefallen, zudem fehlte auch Frederic Daun.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net