Kirn

Rheinhessenliga: Kirner müssen Trefferquote verbessern

Igor Domaschenko kündigt Wiedergutmachung für die Heimniederlage gegen die SG Mainz-Bretzenheim an. „Wir schulden den Zuschauern etwas für unseren Fehlstart“, sagt der Trainer der TuS Kirn. „Es war allerdings auch viel Pech dabei.“ Am heutigen Samstag, 20 Uhr, erwarten die Kirner Handballer in der Kyrau-Halle die SG Rhein-Nahe Bingen II zur Rheinhessenliga-Partie. „Das ist gerade zu Hause eine machbare Aufgabe“, sagt Domaschenko. Er hat den Gegner beobachtet, zudem hat die TuS in der Vorbereitung zweimal gegen die Binger Oberliga-Vertretung gewonnen. „Aber Freundschaftsspiele zählen nicht“, sagt der Kirner Trainer.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net