Archivierter Artikel vom 16.12.2016, 18:57 Uhr
Plus
Kirn

Rheinhessenliga: Kirner Frauen haben sich gewissenhaft vorbereitet

Weniger als eine Woche liegt zwischen Hin- und Rückspiel: Nach dem 32:13-Sieg am Sonntag bei GW Büdesheim empfangen die Handballerinnen der TuS Kirn am heutigen Samstag, 18 Uhr, das Rheinhessenliga-Schlusslicht zur zweiten Partie. „Es ist ein bisschen schwer, sich zu motivieren“, räumt der Kirner Trainer Dejan Dobardzijev ein. „Wir werden den Gegner aber nicht unterschätzen und gehen mit großem Respekt vor ihm in die Begegnung.“ Nach einem Erfolg mit 19 Toren Unterschied sollte man meinen, der Trainer habe nichts auszusetzen. Doch Dobardzijev ist Perfektionist. „In der ersten Halbzeit haben wir zu viele technische Fehler gemacht“, sagt der Trainer. „Wir hätten höher als mit sieben Toren führen müssen.“ Vor heimischem Publikum soll sein Team von der ersten Minute an so agieren wie in Bingen nach der Pause. „Wir haben hart gearbeitet in dieser Woche“, sagt Dobardzijev. „Wir haben uns so vorbereitet, als ginge es gegen den stärksten Gegner in dieser Klasse. Wir wollen die Punkte.“ ga