Bad Sobernheim

Rheinhessenliga: HSV bangt um Nina Schmall

Vom fünften Platz der SF Budenheim II dürfen sich die Handballerinnen des HSV Sobernheim nicht blenden lassen. „Die Budenheimerinnen sind vor allem zu Hause gefährlich“, warnt HSV-Trainer Jan-Philipp Lang vor dem Rheinhessenliga-Auswärtsspiel am Sonntag, 17.30 Uhr. Die Sportfreunde haben in der heimischen Waldsporthalle noch keinen Punkt liegen gelassen, drei ihrer vier Siege haben sie dort erzielt. Das liegt zum einen daran, dass Spielerinnen der ersten SF-Vertretung eher bereit sind in Heimspielen auszuhelfen, als Auswärtsfahrten mitzumachen. Zum anderen haben die Budenheimer einen guten Nachwuchs, der häufig zu Hause den Kader verstärkt. „Ich kann nur hoffen, dass sie mit der gleichen Aufstellung antreten wie in den vergangenen Wochen“, sagt Lang. „Dann sollte ein Sieg möglich sein.“

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net