Region

Pokalspiel dient als Härtetest: HSG Bad Ems/Bannberscheid und HSG Westerwald im Pokal auswärts gefordert

In die zweite Runde des Rheinlandpokals einziehen wollen am Sonntag ab 17 Uhr zwei heimische Handball-Teams. Rheinlandligist HSG Bad Ems/Bannberscheid tritt beim letztjährigen Ligakonkurrenten HSC Schweich an, der nach dem Abstieg und einem personellen Umbruch schwierig einzuschätzen ist. Die Kombinierten müssen am Winzerkeller ohne Rückraumspieler Michael Schmitz zurecht kommt, der sich unlängst den Knöchel vertreten hat und für kommende Aufgaben geschont wird. HSG-Trainer Hanjo Neeb sieht die Partie eher als einen Test an. „Das ist ja quasi der Abschluss der Vorbereitung. Da ist dann sicher mehr Zug drin. Und wir fahren nach Schweich, um dort zu gewinnen“, hat Neeb keine Lust auf eine gemütliche Kaffeefahrt an die Mosel. Gleichwohl wird er die Begegnung in der Dietrich-Bonhoeffer-Halle dazu nutzen, „um das eine oder andere auszuprobieren“.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net