Archivierter Artikel vom 26.11.2019, 18:35 Uhr
Plus
Kirn

Oberliga: Kirner Mädchen zeigen großen Willen

Weniger Probleme als erwartet hatten die A-Jugend-Handballerinnen der TuS Kirn bei ihrem 32:24 (14:9)-Heimsieg über den Oberliga-Konkurrenten SF Budenheim. Nur bis zum 4:4 verlief die Partie ausgeglichen, dann setzten sich die Gastgeberinnen ab und gerieten nicht mehr in Gefahr. „Am Anfang waren wir etwas nervös, aber das hat sich schnell gelegt“, sagte TuS-Trainer Maouia ben Maouia. „Nach fünf, sechs Minuten stand unsere Abwehr stark.“ Ein besonderes Augenmerk richteten die Kirner Mädchen auf Sophie von Römer und hielten die Rückraumschützin bei drei Toren, davon eines noch durch Siebenmeter. Zur Pause ging von Römer auch schon vom Feld. „Ab da war es einen Tick leichter“, sagte ben Maouia. Die Gäste waren nicht schlecht besetzt und besaßen in Selina Schunck und Kreisläuferin Annika Puhl zwei weitere Leistungsträgerinnen. Doch die Kirner Mädchen zeigten den größeren Willen. So hielten Diana Nozdrin, Leonie Mittnacht und Milena Bickler bis zum Ende durch, obwohl sie durch Krankheit geschwächt waren. Mit dem Sieg verteidigte das TuS-Team seine Tabellenführung.