Archivierter Artikel vom 15.01.2020, 16:31 Uhr
Andernach

Nur 15 Tore: Abschlussschwäche beschert DJK Betzdorf die nächste Pleite

Ob Matthias Krummenerl diesen Sprungwurf nun verwandelt hat oder nicht, letztendlich war es eine eklatante Abschlussschwäche, die den Bezirksliga-Handballern der DJK Betzdorf in Andernach die zweite Saisonniederlage einbrockte.

Foto: Florian Heidrich

Gerade mal 15 Törchen erzielte das Team um Spielertrainer Marco Cassens – zu wenig, um der HSV Rhein-Nette III Punkte abzuknöpfen. Dabei erzielten die Gastgeber selbst nur 21 Tore, acht davon in den letzten 13 Minuten, in denen die bis dahin stabile DJK-Abwehr merklich nachließ. Für die DJK spielten: Kilian, M. Weitz – Becher (3), Brec, Burghaus (2), Cassens, Greb (3), Henseler (2), Krummenerl (1), Molly, Rödder (4), L. Weitz.