Archivierter Artikel vom 18.09.2017, 13:58 Uhr
Bassenheim

Nach Pause nachgelassen

In der Handball-Landesliga hat die HSG Bad Ems/Bannberscheid III ihr erstes Saisonspiel beim TV Bassenheim II mit 23:25 (12:10) verloren.

Die Mannschaft von Trainer Gerson Eckhardt verschlief den Start, fing sich aber nach schnellem 0:3-Rückstand und lag zur Pause vorn. Nach dem Wiederanpfiff verlor die HSG jedoch den Zugriff auf den Bassenheimer Rückraum, vor allem auf den achtfachen Torschützen Lukas Müller, der zu oft unbedrängt abschließen konnte. Bassenheim II zog mit 17:15 und 21:17 in Front und gab die Führung in der Schlussphase bis zum 25:23-Endstand nicht mehr ab.

„Trotz der Niederlage können wir mit der Leistung zufrieden sein“, meinte Eckhardt. „Wir haben uns als Team präsentiert und eine gute Stimmung in der Mannschaft gehabt. Leider machten wir es den Gastgebern zu Beginn der zweiten Hälfte zu leicht.“

HSG Bad Ems/Bannberscheid III: Krätz, Berges – Gramig, Wohkittel (1), Chr. Hehl, Heinz (11/5), M. Hehl (1), Lehmler (4), Bader (3), Wallroth (3), Freisberg.