Plus
Meisenheim

Nach der Pause legt SSV den Schalter um

Besser geht es nicht: Die Handballerinnen des SSV Meisenheim haben auch ihr zweites Rheinhessenligaspiel gewonnen. Den Mainzer TV 1817 bezwangen sie in eigener Halle mit 26:17, nachdem es zur Pause 11:11 gestanden hatte. Das sollte dem Team, das sich im Umbruch befindet und mit einem kleinen Kader auskommen muss, Selbstvertrauen geben. Das sieht auch SSV-Trainer Thomas Höltz so: „Wir sind mit vier Punkten gestartet. Das ist wirklich gut für die Mädels, die ja auch vor Corona nicht mit vielen Siegen gesegnet waren und nach Corona nicht wussten, wo sie stehen.“

Lesezeit: 1 Minuten