Archivierter Artikel vom 05.05.2014, 10:11 Uhr
Plus
Mülheim

Mülheim verkauft sich gegen Primus teuer

Die Handballer des TV 05 Mülheim haben sich mit dem zehnten Platz fest im Mittelfeld der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar positioniert. Nach unten ist Mülheim abgesichert, der Klassenverbleib ist durch den Verzicht der Aufstiegsberechtigung aus der Saarliga nicht mehr gefährdet, nach oben könnte es für das Team um Trainer Hilmar Bjarnason noch um maximal vier Plätze gehen. Mit dem Aufstieg hatten die Mülheimer am 28. Spieltag nur indirekt etwas zu tun. Zu Gast im Schul- und Sportzentrum war der Tabellenführer TSG Haßloch, der sich einen harten Zweikampf mit dem SV 64 Zweibrücken um den Gang in die 3. Liga liefert. Nachdem der TV bereits beide Vergleiche gegen Zweibrücken verloren geben musste, endete auch das zweite Kräftemessen mit Haßloch mit einer Niederlage, die fast identisch zum Hinspielergebnis war. Mülheim schaffte zu diesem ein Tor mehr, unterlag aber dennoch mit 27:35 (14:19).

Lesezeit: 2 Minuten