Plus
Holzheim

Mauritz Wagener hütet künftig das Holzheimer Tor

Mit einem Heimspiel gegen den Wieder-Aufsteiger TSG Eppstein starten die Handballer des TuS Holzheim am Samstag, 16. September, 19.30 Uhr, unter der Regie des neuen Trainers Thomas Scherer in die neue Runde der hessischen Landesliga Mitte. Als Tabellenzweiter des Vorjahres sollten die Ardecker, die nach den Verpflichtungen von Peter Friedrich, Bastian Grandpierre und David Schwarz (alle TV Idstein, Bezirksoberliga), Davin Nink (A-Jugend HSG Hochheim/Wicker, Bundesliga) nun auch auf die Dienste des von der U 23 des Oberliga-Rückkehrers TV Hüttenberg kommenden Torwarts Mauritz Wagener bauen können, zu den Favoriten zählen. Die beachtlichen Transferaktivitäten des letztjährigen Oberligisten TuS Dotzheim dürften den hohen Ambitionen sämtlicher Landesliga-Konkurrenten jedoch einen herben Dämpfer verpassen. „Sie haben mehrere Spieler von Vereinen der dritten Liga geholt und würden in dieser Besetzung in der Oberliga bestimmt unter den Top drei landen“, schiebt Schwerer die glasklare Favoritenrolle aus gutem Grund den Dotzheimern zu.

Von 
Stefan Nink
Lesezeit: 2 Minuten
Dennoch gehen die Holzheimer, die bis zum Ende des Jahres aus Studiengründen auf Tobias Baum verzichten müssen, die Runde voller Elan an. Scherer hat nicht nur unzählige Einzelgespräche geführt und dabei seinen Eleven gehörig auf den Zahn gefühlt, sondern er hat auch ein Vorbereitungspaket geschnürt, das es in sich hat. ...