Simmern

Macht Kastellaun einen Sprung?

Der Blick auf die beiden Spiele der Hunsrücker Frauenhandball-Rheinlandligisten:

HSG Kastellaun/Simmern – SV Untermosel (Sa., 17.30 Uhr, in Kastellaun). Das Schlusslicht ist zu Gast beim Vorletzten, allerdings ist der Punkteunterschied zwischen beiden Mannschaften sehr groß. Während Untermosel erst zwei Punkte gesammelt hat aus dem Sieg gegen Mertesdorf, hat die HSG zumindest zehn Zähler auf ihrem Pluskonto, allerdings auch 24 „Miese“. Ein Sieg für Kastellaun ist Pflicht, denn dann könnte das Team im besten Fall auf den siebten Rang vorrücken.

TuS Bannberscheid – HSG Hunsrück (So., 15 Uhr, in Wirges). Vom möglichen Kastellauner Sprung nach vorne, wäre auch die HSG-Reserve betroffen, wenn sie beim Fünften Bannberscheid verliert. Hunsrück II ist Neunter mit einem Punkt Vorsprung auf Kastellaun.