Kirn

Kirner Frauen lassen sich überraschen

Drei Torfrauen und elf Feldspielerinnen stehen im Aufgebot der TuS Kirn für die anstehende Saison in der Handball-Rheinhessenliga. Das sieht zwar nicht nach Überfluss aus, aber auch nicht nach eklatantem Mangel. Doch der Schein trügt, denn nicht alle Spielerinnen stehen von Beginn an oder durchgängig zur Verfügung. Kreisläuferin Selina Heidrich fällt noch lange aus, nachdem sie sich gegen Ende der vorigen Runde einen Kreuzbandriss zugezogen hat. Lena Gemmel ist gerade erst dabei, sich langsam wieder an das Team heranzuarbeiten, Lara Butz wird wegen beruflicher Verpflichtungen nur ganz selten zum Einsatz kommen. Nach zwei Knöchelverletzungen hat auch Carolin Beyer noch Trainingsrückstand. „Der Kader ist richtig dünn“, sagt TuS-Trainer Maouia ben Maouia. „Die Vorbereitung war für die Katz.“

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net