Archivierter Artikel vom 15.10.2021, 15:38 Uhr
Kastellaun

Kastellaun/Simmern zu Gast beim Tabellenführer Dansenberg II

Am vierten Spieltag der Handball-Oberliga geht die Fahrt für die HSG Kastellaun/Simmern am Samstag in den Kaiserslauterer Stadtteil Dansenberg. Dort trifft die auf die Drittliga-Reserve des TuS, die mit 6:0 Punkten die Oberliga-Tabelle anführt. Anwurf ist um 16.45 Uhr.

Der TuS Dansenberg II ist das Überraschungsteam der bisherigen Saison, gegen Völklingen, Vallendar und Saulheim gab es klare Siege. Damit hatte keiner gerechnet, denn in der Vergangenheit gehörte Dansenberg II immer zu den Abstiegskandidaten. „Das ist keine Übermannschaft“, sagt Kastellauns Trainer Georg Wetstein: „Aber sie sind gut eingespielt und sind wohl auch von den Gegnern unterschätzt worden.“ So wie die VTZ Saarpfalz vor einer Woche die Kastellauner unterschätzte und beim 26:26 bitter bestraft wurde. „Unsere tolle Aufholjagd, das hat richtig Spaß gemacht und war ganz wichtig für uns“, schwärmt Wetstein von dem starken Auftritt, der Kastellaun den ersten Punkt brachte. Nun geht es zum Spitzenreiter – wieder mit Routinier Florian Hübner, aber ohne die verhinderten Leon Kaltenmorgen (Tor) und Niklas Wetstein. bon