Plus
Simmern

Kastellaun: Wiedersehen in Simmern mit alten Bekannten – Bingen um Korbion kommt zur HSG

Was macht der Wurfarm von Kastellaun/Simmerns Torjäger Julian Mangold (links)? Eine Entzündung in der Schulter hemmt derzeit das Rückraum-Ass der HSG. Ob er am heutigen Samstag (20 Uhr) in Simmern im Heimspiel gegen den Tabellendritten HSG Bingen im Vollbesitz seiner Kräfte ist und mitwirken kann? Foto: B&P Schmitt
Was macht der Wurfarm von Kastellaun/Simmerns Torjäger Julian Mangold (links)? Eine Entzündung in der Schulter hemmt derzeit das Rückraum-Ass der HSG. Ob er am heutigen Samstag (20 Uhr) in Simmern im Heimspiel gegen den Tabellendritten HSG Bingen im Vollbesitz seiner Kräfte ist und mitwirken kann? Foto: B&P Schmitt

Zweites und letztes Heimspiel in der Simmerner Halle der Realschule plus in dieser Saison der Handball-Oberliga für die HSG Kastellaun/Simmern: Der Tabellenzehnte (20:20 Punkte) begrüßt am Samstag um 20 Uhr den Dritten HSG Rhein-Nahe Bingen (30:12 Zähler) – und damit zahlreiche alte Bekannte.

Lesezeit: 2 Minuten
Mehmet Süngü und Aziz Helaoui (derzeit verletzt) haben schon das Kastellaun/Simmerner Trikot getragen, der junge Jan-Luca Krömer kommt aus Kastellaun, hat aber in der Jugend und danach ein Jahr bei den Männern der HSG Hunsrück gespielt, ehe er vor der Saison nach Bingen wechselte. Ob Krömer irgendwann auch mal für ...