Archivierter Artikel vom 03.05.2016, 18:20 Uhr
Plus
Kastellaun

Kastellaun kann auf Schützenhilfe hoffen

Eigentlich sind die Chancen der HSG Kastellaun/Simmern auf den Klassenverbleib in der Handball-Oberliga seit dem vergangenen Spieltag deutlich gesunken. Der rettende drittletzte Tabellenplatz 14 ist für den Tabellenvorletzten Kastellaun wohl nur noch mit zwei Siegen in den verbleibenden zwei Spielen gegen den Fünften SG Saulheim am Donnerstag (17 Uhr, in Kastellaun) und auswärts am Samstag (18 Uhr) beim Zweiten HF Illtal zu erreichen. Konkurrent TV Nieder-Olm hat zwar nur zwei Zähler mehr als Kastellaun auf dem Konto, aber am letzten Spieltag Heimrecht gegen Absteiger und Schlusslicht HSG Eckbachtal. „Wenn wir noch Drittletzter werden wollen, müssen wir am Donnerstag und am Samstag gewinnen“, weiß Kastellauns Trainer Laszlo Gilanyi.

Lesezeit: 2 Minuten