Archivierter Artikel vom 17.04.2016, 20:15 Uhr
Plus
Bingen

Kastellaun gleicht kurz vor Schluss in Bingen aus

In der Handball-Oberliga hat die HSG Kastellaun/Simmern gestern Abend bei der HSG Rhein-Nahe Bingen 21:21 (10:9) gespielt. Sechs Sekunden vor der Schlusssirene markierte Petar Bubalo auf Zuspiel von Youngster Jan Röckendorf den Ausgleich – und das in Unterzahl. Kastellaun belohnte sich für eine starke kämpferische Leistung immerhin mit einem Zähler. Die Partien der Konkurrenz verliefen nämlich nicht nach dem HSG-Geschmack, denn zuvor hatten der Drittletzte TV Nieder-Olm (27:26 gegen VTZ Saarpfalz) und der Viertletzte HV Vallendar (27:26 bei der TSG Friesenheim II) ihre Begegnungen gewonnen. Kastellaun steht weiterhin als Tabellenvorletzter auf einem Abstiegsplatz mit nun zwei Punkten Rückstand auf Nieder-Olm. Noch vier Spieltage stehen an. bon