Archivierter Artikel vom 28.10.2018, 20:17 Uhr
Plus
Kleinich

Julie Jacobs erweckt die HSG zum Leben

Was für ein Handball-Nachmittag in der Kleinicher Hirtenfeldhalle: Oberliga-Tabellenführer HSG Hunsrück war sportlich schon tot gewesen im Heimspiel gegen den Tabellendritten SV Zweibrücken, lag zehn Minuten vor Schluss mit vier Toren im Hintertreffen. Doch dann starteten die Irmenach/Gösenrotherinnen ein famoses Comeback, drehten in der Schlussphase vor 250 begeisterten Zuschauer dank der 17-jährigen Julie Jacobs das verloren geglaubte Match und gewannen am Ende mit 27:25 (12:14). Durch den achten Sieg im achten Spiel schüttelte die HSG einen Verfolger ab. Es läuft nun alles auf einen Zweikampf mit der ebenfalls makellosen HSG Marpingen hinaus. In drei Wochen (17. November) kommt es im Saarland zum Spiel der Spiele.

Von Michael Bongard Lesezeit: 2 Minuten