Archivierter Artikel vom 25.11.2016, 15:50 Uhr
Plus
Idar-Oberstein

Jürgen Roth hat Bauchweh wegen Morbach

Wenn am heutigen Samstag (19.30 Uhr) in der Handball-Verbandsliga die HSG Tiefenstein/Algenrodt/Siesbach den TV Morbach zum Derby empfängt, dann sind die Rollen klar verteilt. Alles andere als ein klarer Sieg der Tiefensteiner wäre eine Überraschung, schließlich sind die Morbacher Letzter und haben erst einen Punkt auf dem Konto. Die HSG Tiefenstein rangiert dagegen auf dem vierten Platz, hat 12:6 Zähler gesammelt und überzeugte zuletzt mit einer richtig guten Leistung und einem Auswärtssieg in der Hirtenfeldhalle bein der HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch II. Selbstvertrauen, handballerisches Potenzial, individuelle Klasse und die Statistik sprechen also für die Gastgeber. Trotzdem hat Jürgen Roth, der HSG-Coach, Bauchweh: „Ich bin sicher, dass die Morbacher gegen uns über sich hinauswachsen wollen. Außerdem haben sie letzte Woche richtig gut gespielt und gegen die HSG Saarburg/Konz nur äußerst unglücklich 34:35 verloren.“ Sollte wirklich ausgerechnet in der Stadenhalle der Knoten beim TV Morbach platzen und der erste Sieg der laufenden Runde gelingen?

Lesezeit: 1 Minuten