Archivierter Artikel vom 13.04.2018, 17:31 Uhr
Kleinich

Irmenacher können am Sonntag Meister werden

Zwei Wege führen die HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch am Sonntag zur Meisterschaft in der Handball-Rheinlandliga: Aus eigener Kraft schafft es Irmenach, wenn das Auswärtsspiel in Siershahn (So., 17 Uhr) bei der HSG Bad Ems/Bannberscheid gewonnen wird. Kassiert Irmenach allerdings die erste Niederlage nach 15 Siegen in Folge, könnte es Schützenhilfe aus Schweich geben: Gewinnt der HSC sein Heimspiel zeitgleich gegen den Zweiten Urmitz, ist Irmenach auch Meister.

Die Aufgabe beim Vierten Bad Ems/Bannberscheid ist schwierig, denn die Heim-HSG hat alle ihre neun Heimspiele gewonnen. Ein Irmenacher Sieg in Siershahn wäre also ein wahrhaftiges Meisterstück. Cehajic sagt: „Unser Ziel ist es, auch die letzten drei Saisonspiele zu gewinnen.“ Danach geht der Blick auf die Aufstiegsrunde vom 5. bis 12. Mai, in der Irmenach auf die Meister aus Rheinhessen, Saarland und Pfalz trifft. In der Viererrunde werden zwei Oberliga-Plätze ausgespielt. bon