Archivierter Artikel vom 16.02.2018, 14:26 Uhr
Plus
Kleinich

Irmenach ohne Stürmer gegen Daun

Handballabend in der Hirtenfeldhalle: Nach dem Frauen-Oberliga-Hit zwischen der HSG Hunsrück und Mainz II steigt am Samstag um 20 Uhr das Eifel-Hunsrück-Duell in der Männer-Rheinlandliga zwischen dem neuen Tabellenführer HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch und dem Achten TuS Daun, der die Irmenacher im Hinspiel mit 37:33 bezwang – und in den vergangenen beiden Spielzeiten in Kleinich immer gewann. Die Dauner um Trainer Markus Willems sind bereit für die nächste Überraschung, auch Oldie Patrick Brümmer ist rechtzeitig fit für das Gastspiel im Hunsrück. Irmenachs Coach Mirza Cehajic predigt nach dem Spitzenspiel-Sieg in Urmitz und der erstmaligen Tabellenführung seit Tagen seinem Team: „Nur weil wir in Urmitz gewonnen haben, brauchen wir nicht zu denken, dass 80 Prozent jetzt gegen Daun reichen.“ So sei aber die „typische Denke“ bei Amateuren, sagt Cehajic, nach dem Motto „Jetzt läuft's von alleine“. Vor dieser Überheblichkeit hat der Bosnier seine Mannschaft eindringlich gewarnt.