Archivierter Artikel vom 19.04.2015, 21:23 Uhr
Plus
Worms

In der SSV-Abwehr fehlt die Aggressivität

Vom Papier her war es ein Duell auf Augenhöhe, doch bei der bis dato punktgleichen HSG Worms II standen die Verbandsliga-Handballer des SSV Meisenheim diesmal auf verlorenem Posten, mussten sich mit 29:35 (12:20) geschlagen geben. „ Wenn wir mit einer vollen Bank aufgelaufen wären, hätte es anders ausgesehen. Aber bei uns haben vier Stammspieler gefehlt“, sagte SSV-Trainer Michael Höpfner. Vor allem Abwehrchef Patrick Gerhardt wurde schmerzlich vermisst. Der SSV-Rückraum bestand ausschließlich aus A-Jugend-Spielern, die tags zuvor schon ihre letzte Oberligapartie bestritten hatten.