Plus
Mülheim/Vallendar

HVV und HB spielen noch einmal zu Hause – Vallendar und Mülheim-Urmitz sind Favoriten

Von Lutz Klattenberg
Nicht gegeneinander wie im Derby Ende Oktober, das der HV Vallendar (hier in Schwarz im Zweikampf Dominik Stein) 35:27 gegen HB Mülheim-Urmitz (am Ball mit Peter Mittmann) gewann, aber zum letzten Mal in diesem Jahr jeweils zu Hause treten die beiden Handball-Oberligisten an diesem Samstag an. Foto: Tobias Jenatschek
Nicht gegeneinander wie im Derby Ende Oktober, das der HV Vallendar (hier in Schwarz im Zweikampf Dominik Stein) 35:27 gegen HB Mülheim-Urmitz (am Ball mit Peter Mittmann) gewann, aber zum letzten Mal in diesem Jahr jeweils zu Hause treten die beiden Handball-Oberligisten an diesem Samstag an. Foto: Tobias Jenatschek
Lesezeit: 2 Minuten

In der Handball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar stehen für den HV Vallendar und HB Mülheim-Urmitz die letzten Heimspiele des Jahres auf dem Programm. Beide Gastgeber sind dabei favorisiert. Der HVV empfängt den Bundesliganachwuchs der mHSG Friesenheim/Hochdorf III. HB erwartet die Südpfalz Tiger.

HV Vallendar -mHSG Friesenheim/H. III Sa., 18 Uhr „Obwohl wir in diesem Spiel eher favorisiert sind als zuletzt, unterscheidet sich die Vorbereitung nicht. Wir müssen diesen Gegner absolut ernst nehmen“, stellt HVV-Trainer Veit Waldgenbach klar und verweist dabei auf viele knappe Ergebnisse der HSG. „Das ist eine sehr gut ausgebildete, junge ...