Archivierter Artikel vom 01.11.2018, 19:49 Uhr
Vallendar

HV Vallendar verliert Pokal-Viertelfinale gegen den TV Mülheim

Auch im Viertelfinale des Pokalwettbewerbs des Handballverbandes Rheinland bot das prestigeträchtige Derby zwischen den Oberliga-Rivalen HV Vallendar (links mit Kalani Schmidt) und TV 05 Mülheim (rechts mit Max Zerwas) hohen Unterhaltungswert.

Der HV Vallendar (links mit Kalani Schmidt) musste sich dem TV 05 Mülheim (rechts mit Max Zerwas) im Pokal-Viertelfinale geschlagen geben.  Foto: Thomas Frey
Der HV Vallendar (links mit Kalani Schmidt) musste sich dem TV 05 Mülheim (rechts mit Max Zerwas) im Pokal-Viertelfinale geschlagen geben.
Foto: Thomas Frey

Vor toller Kulisse auf dem Mallendarer Berg hatte der Gast aus Mülheim das bessere Ende für sich. Mit 26:25 (14:13) setzten sich die Mülheimer nach einer spannenden Begegnung durch. Die Gastgeber hatten sich in Minute 40 bereits eine 21:17-Führung erarbeitet. Mit drei Toren in Serie hielt Kreisläufer Philipp Schwenzer seine Mülheimer Mannschaft im Spiel. Ein Doppelschlag binnen 30 Sekunden brachte Mülheim nach dem 23:23 wieder in Führung und Vallendar um die Siegchance. Mit dem letzten Angriff hatte der HVV die Möglichkeit auszugleichen, konnte sich aber keinen guten Wurf verschaffen. So blieb nur ein Freiwurf von rechts nach Ablauf der Zeit, den Kapitän Oliver Lohner über das Mülheimer Tor setzte. lkl Foto: Thomas Frey