Archivierter Artikel vom 14.03.2016, 17:31 Uhr
Plus
Kastellaun

Hübner spielt nicht mehr für die HSG Kastellaun

Das Auf und Ab bei der HSG Kastellaun/Simmern geht weiter: Nach dem höchsten Saisonsieg – dem 38:22 gegen Schlusslicht HSG Eckbachtal – schöpfen die Hunsrücker wieder Hoffnung im Abstiegskampf (wir berichteten). Als Tabellendrittletzter ist das auf alle Fälle rettende Ufer nur noch zwei Zähler entfernt. Allerdings kann sich das am 23. Spieltag wieder ändern, denn vor der Osterpause muss Kastellaun am Samstag zu keinem Geringeren als Tabellenführer VTV Mundenheim.