Archivierter Artikel vom 28.11.2021, 21:10 Uhr
Bad Sobernheim

HSV stimmt Verlegung zu

Nach zweiwöchiger Pause waren die Handballer des HSV Sobernheim heiß, wieder auf Torejagd gehen zu können. Doch daraus wurde nichts. Wegen eines Corona-Falles bat der HC Gonsenheim II, bei dem der Primus hätte zu Gast sein sollen, um Verlegung der Verbandsligapartie.

„Uns kommt das nicht gelegen, wir hätten gerne gespielt. Aber es ist nicht unser Stil, auf das Spiel zu bestehen“, sagte HSV-Trainer Ioannis Tsoultsidis, dessen Team nun ohne Matchpraxis ins Topspiel gegen den TV Bodenheim II gehen muss. tip