Archivierter Artikel vom 09.03.2018, 15:02 Uhr
Plus
Bad Ems/Bannberscheid

HSG-Trainer hofft erneut auf gute Tagesform – Bad Ems/Bannberscheid erwartet Aufsteiger Trier

Der akribische Trainer hat den Rechenschieber längst beiseite gelegt. Der überzeugend herausgespielte 31:23-Heimsieg seiner HSG Bad Ems/Bannberscheid gegen die kantige HSG Mertesdorf-Ruwertal brachte dem zum Saisonende aus freien Stücken aus seinem Amt scheidenden Veit Waldgenbach endgültige Klarheit: Viertletzter können die von ihm trainierten Handballer aus Kurstadt und Westerwald-Dorf in der Rheinlandliga nicht mehr werden, das Thema Abstieg ist somit passé. Deshalb können Waldgenbach und Co. nun gelassen dem Endspurt der Saison und dem kommenden Heimspiel gegen die DJK/MJC Trier (Sonntag, ab 17 Uhr, Overberghalle Siershahn) entgegen blicken.

Von Stefan Nink Lesezeit: 2 Minuten