Archivierter Artikel vom 07.04.2019, 15:00 Uhr
Plus
Wirges

HSG-Reserve spielt clever: 35:32-Heimsieg gegen den TV Arzheim

Ihren zehnten Saisonsieg landete die zweite Welle der HSG Bad Ems/Bannberscheid mit dem 35:32 (20:16) gegen den TV Arzheim. „Nachdem wir zunächst in der Mitte nicht kompakt genug gedeckt hatten, wurde es phasenweise besser“, analysierte Thorsten Schaust, der den privat verhinderten Chef Andreas Klute auf der HSG-Bank vertrat. „So gelang es uns dann mit cleverem Spiel uns etwas abzusetzen. Insgesamt hatten wir beim Verwerten unserer Chancen eine gute Quote aufzuweisen, worauf die 35 Tore ja auch hindeuten. Alle haben gegen offensiv starke Arzheimer ihre Aufgaben gut erfüllt und sich in den Dienst der Mannschaft gestellt , befand Schaust, der auch auf den überraschend in der Heimat weilenden Felix Dübbers bauen konnte. stn

Bad Ems/Bannberscheid II: Noll, Luca Liguori – Wolf (9), Heinz (2), Wohkittel, S. Berges (6/1), Hemmerich (2), A. Berges (1), Dübbers (3), Lars Liguori, Herz (4), Helbach (7/3), Wallroth (1).

Schiedsrichter: Christian Hilger (TV Moselweiß) – Zuschauer: 40.

Siebenmeter: 6/3:1/1 – Zeitstrafen: 1:2 – Spielfilm: 4:5, 8:9, 13:13, 15:13, 20:16 – 20:18, 24:20, 28:22, 31:24, 33:27, 35:32.

Nächste Aufgabe für die HSG: am Samstag, 17.15 Uhr, bei der HSG Kastellaun/Simmern II.