Archivierter Artikel vom 12.02.2016, 13:05 Uhr
Plus

HSG-Reserve muss sich beim Tabellenzweiten steigern

Es kann nur besser werden für die Verbandsliga-Handballer der HSG Bad Ems/Bannberscheid II. Nach der 18:31-Niederlage gegen Spitzenreiter HSV Rhein-Nette, dem eine durchschnittliche Leistung zum Kantersieg reichte, bekommt es die Mannschaft von Matthias Lorenz nun mit dem Tabellenzweiten zu tun. Beim TuS Grün-Weiß Mendig ist die HSG-Reserve sicherlich nicht chancenlos, rang sie dem Kontrahenten doch bereits beim 32:32 im Hinrundenspiel einen Punkt ab. Damit es auch diesmal zu Zählbarem reicht, bedarf es beim Tabellenletzten allerdings einer Leistungssteigerung. Nicht umsonst sprach Lorenz nach der deutlichen Niederlage gegen Rhein-Nette von der schlechtesten Saisonleistung seines Teams, das sich an diesem Tag vor allem selbst im Weg stand. Dass seine Mannschaft die Qualität für die Verbandsliga besitzt, steht für Lorenz außer Frage. hun