Archivierter Artikel vom 02.11.2018, 16:01 Uhr
Idar-Oberstein

HSG Obere Nahe: Mit Klünder gegen Gösenroth II

Derbyzeit ist am heutigen Samstag in der Idarer Mikadohalle in der Handball-Verbandsliga. Um 19.30 Uhr empfängt die HSG Obere Nahe die zweite Mannschaft der SG Gösenroth/Laufersweiler. Beide Mannschaften haben derzeit zwei Pluspunkte gesammelt, allerdings hat die SG bereits sechs „Miese“ auf dem Konto, die HSG Obere Nahe deren nur vier. „Wir müssen Daniel Stumm in den Griff kriegen. Er ist Dreh- und Angelpunkt bei den Gösenrothern“, erklärt Axel Schneider, der Trainer der HSG Obere Nahe. Seine Mannschaft kann auf die Dienste von Martin Klünder zurückgreifen, muss aber abwarten, ob Jonathan Schäfer und Martin Schelper ihre „Wehwehchen“ (Schneider) rechtzeitig zum Spielbeginn in den Griff bekommen.

Die HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch II empfängt am Sonntag (17 Uhr) in der Hirtenfeldhalle die HSG Wittlich. sn