Plus
Mainz

HSG Nahe-Glan: Tempo des Gegners ist zu hoch

So ist das eben bei jungen Teams, die Leistungen können von Woche zu Woche schwankend sein. Und so unterlagen die Rheinhessenliga-Handballer der HSG Nahe-Glan nur eine Woche nach dem Coup über die TG Osthofen beim neuen Spitzenreiter, der TSG Mainz-Bretzenheim, deutlich mit 18:44 (8:23).

Lesezeit: 1 Minute
HSG-Trainer Igor Domaschenko sprach von einer „peinlichen Niederlage“, wollte seinen Jungs aber keinen Vorwurf machen. „Sie haben gekämpft, aber wir konnten das Tempo der Bretzenheimer zu keiner Zeit mitgehen“, erklärte der Coach, der auf zahlreiche erkrankte und verletzte Spieler hatte verzichten müssen. Schon nach 13 Minuten stand es 4:11, nach ...