Archivierter Artikel vom 12.11.2017, 18:37 Uhr
Plus
Kleinich

HSG Hunsrück bleibt ganz ruhig trotz 7:12-Rückstand

„Haben Sie gesehen? Ich bin ganz ruhig geblieben.“ Das sagte Sascha Burg, Trainer der Oberliga-Handballerinnen der HSG Hunsrück, angesprochen auf den zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Rückstand seiner Mannschaft im Derby gegen die HSG Wittlich. Und er war zurecht ruhig geblieben. Am Ende siegten die Gastgeberinnen vor mehr als 300 Zuschauern in der Kleinicher Hirtenfeldhalle deutlich mit 27:23 (13:13). Der Coach konnte es sich gegen Ende sogar leisten, noch einmal munter durchzuwechseln beim zehnten Sieg im elften Spiel.

Von Sina Ternis Lesezeit: 3 Minuten