Plus
Kleinich

HSG Hunsrück bei Drittliga-Reserve

Mit dem 33:32-Sieg beim Tabellendritten HSV Püttlingen hat die HSG Hunsrück in der Frauenhandball-Oberliga ihre schwarze Auswärtsserie (fünfeinhalb Monate ohne Sieg) beendet – und darf am Sonntag (14 Uhr) direkt noch einmal in fremder Halle ran. Im Mainzer Stadtteil Bretzenheim geht es gegen die SG Mainz-Bretzenheim II.

Die Drittliga-Reserve belegt Platz fünf in der Tabelle und hat fünf Zähler Vorsprung auf den Siebten aus Irmenach und Gösenroth. „Mainz-Bretzenheim II hat eine Mannschaft mit jungen, aber auch vielen erfahrenen Spielerinnen, die zum größten Teil auch schon in der dritten Liga gespielt haben“, weiß HSG-Trainer Sascha Burg: „Ich rechne mit Verstärkung aus der ersten Mannschaft, da diese an diesem Wochenende spielfrei hat. Für uns geht es darum, das sehr gute Konterspiel des Gastgebers zu unterbinden und die zielsicheren Rückraumschützen in den Griff zu bekommen.“

Zum Personal: Louisa Bottlender fällt neben der Langzeitverletzen Ann Katrin Molz weiter aus. „Ansonsten hoffe ich auf die Bestbesetzung“, so Burg. bon

j5 bon sport_k_k

Handball

Oberliga RPS Frauen

 1. TV Bassenheim  21 587:496 33: 9  2. SG Ottersheim  21 579:499 33: 9  3. HSV Püttlingen  21 583:537 27:15  4. FSG Mainz II  20 545:465 26:14  5. SG Bretzenheim II  21 547:510 25:17  6. HSG Wittlich  21 569:532 24:18  7. HSG Hunsrück  20 557:529 20:20  8. HSG Marpingen  21 482:475 20:22  9. TSG Friesenheim  21 476:562 18:24 10. SV 64 Zweibrücken  21 562:581 17:25 11. TV Moselweiß  21 507:538 14:28 12. VTV Mundenheim  21 479:536 13:29 13. TG Osthofen II  21 473:542 13:29 14. HSV Sobernheim  21 445:589  9:33

Meistgelesene Artikel